Politische Gespräche zur Erhöhung der Salzburger EZA-Mittel

Laut Austria Development Agency (ADA) ist Salzburg im Bundesländervergleich stark zurückgefallen. Spitzenreiter sind Tirol  und Vorarlberg gefolgt von Oberösterreich.

Die Vorsitzende des Entwicklungspolitischen Beirats, Amelie Höring, hat gemeinsam mit weiteren Beirats-Mitgliedern in Gesprächen mit Landesfinanzreferent Josef Stöckl (ÖVP), der für die EZA zuständigen LR Martina Berthold (Grüne) sowie LAbg. Heidi Hirschbichler (SPÖ) und Marlene Svavek (FPÖ) eine Erhöhung der Landesmittel für EZA auf das Durchschnittsniveau der westlichen Bundesländer gefordert.

Zumindest sollen wir als wirtschaftlich stärkstes Bundesland in einem ersten Schritt wieder auf die früheren 0,9 € pro Kopf kommen – derzeit sind es 0,6 €/Kopf, was 0,001 Prozent des Landesbudgets entspricht. Nach der erfolgten Bildung der neuen Landesregierung werden weitere Gespräche – u.a. mit LH Wilfried Haslauer – folgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s