„Frausein in Afrika – das Beispiel Ekando Kumer“ mit Gudrun Hagen und Amelie Höring

„Frausein in Afrika“ lautete das Thema der 59. Ausgabe der Reihe „Projekte des Wandels“ der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, die am 4. November 2021 in Kooperation mit dem Entwicklungspolitischen Beirat stattfand. Ein großes Motto, denn Afrika ist groß und das Thema vielschichtig. Aber wir hatten mit Gudrun Hagen eine ausgewiesene Expertin und Kennerin Afrikas zu Gast. Ihr Vortrag sowie die Einführung von Amelie Höring sind auf JBZ TV anzusehen. Ein Bericht kann via Link nachgelesen werden. Wir freuen uns, dass Mag.a Gudrun Hagen auf Vorschlag des Entwicklungspolitischen Beirats vom Land Salzburg für ihr Engagement ausgezeichnet wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s